Intern | Forum | Mitgliedschaft | Kontakt | Impressum


| Home

Hier die aktuellen Vereinsnews

 


 

+++ Für Würges nichts zu holen – Wilsenroth fährt zwei Heimsiege ein +++

Posted by Schreiberling (schreiberling) on [PUBL_DATE]
Home >>

+++ Für Würges nichts zu holen – Wilsenroth fährt zwei Heimsiege ein +++

Tor des Tages von Spielführer Steffen Türk (SVW) direkt verwandelter Eckball

Foto: van der Burg

Für den  FSV Würges war am vergangenen Sonntag in Wilsenroth nichts zu holen. Die Besucher sahen dabei zwei umkämpfte Spiele und erlebten vor allem eins: Spannung.

Gresser stellte für die Zweitvertretung des SV Wilsenroth die Weichen auf Sieg, als er nach einer uneigennützigen Hereingabe von Raskop in den Strafraum einrückte und trocken zum 1:0 einschob (37′). Würges erhöhte in der zweiten Hälfte die Schlagzahl und kam zu einigen Toraktionen, die die sattelfeste Defensive des SVW rund um den gut aufgelegten Keeper Hörter jedoch zu verhindern wusste. Bis zum Ende verteidigte die Heimelf leidenschaftlich, sodass der knappe Vorsprung bis zum Abpfiff Bestand hatte. 

Mit dem Sieg setzt die Zwote den positiven Trend der letzten Wochen fort und grüßt zum Abschluss des Spieltages vom sehr erfreulichen 3. Platz. Nächster Prüfstein ist am kommenden Sonntag die SG Hirschhausen/Bermbach II – gegen einen direkten Konkurrenten sollen dann die nächsten Punkte her. 

Im Spitzenspiel gegen die Erstvertretung des  FSV Würges mussten die Gäste die erste Saisonniederlage hinnehmen. Das sah jedoch zunächst nicht danach aus, denn die Gäste durch Loshaj in Führung (10′). Beinahe im direkten Gegenzug war Pizzio zur Stelle, der a la Martin Klink die linke Klebe auspackte und aus 10 Metern zum Ausgleich einwuchtete (13′). In der Folge entwickelte sich eine hochklassige Partie ohne Vorteile für eine der beiden Mannschaften. Steffen Türk gelang in der 37. Minute mit einem direkt verwandelten Eckball ein Meisterstück, sodass der SVW mit einer Führung in die Halbzeit ging. Würges kam nun wuchtig und spielstark aus der Kabine – doch Chancen gab es auf der Gegenseite, aber sowohl Kettler (Hereingabe von Pizzio) als auch Kundermann (Sololauf) scheiterten aus vielversprechenden Positionen. Dann musste wieder ein Standard und ein Pizzio her, der aus dem Gewusel das 3:1 besorgte (69′). Kundermann konnte sogar noch auf 4:1 erhöhen, als er den Ball durch die Beine des herauseinlenden FSV-Keepers Weller spitzelte (81′). Die Partie schien entschieden, doch Würges gab nie auf und konnte in Person von Dazdarevic unbedrängt einschieben, sodass der sichere SVW-Rückhalt Richter auch nichts mehr ausrichten konnte (87′). 

Gegen einen starken Gegner aus Würges war es ein vollends überzeugender Auftritt des SV Wilsenroth, der damit im Titelrennen auf Tuchfühlung bleibt und auf Patzer der Konkurrenz wartet. 

Schon am Mittwoch darf sich der SVW vor heimischer Kulisse im Achtelfinale des Kreispokals erneut beweisen, denn ab 19:30 Uhr ist der Tabellensechste der KOL,  SC Offheim, auf dem Kunstrasenplatz in Wilsenroth zu Gast.

Last changed: 18.10.2021 at 17:18

Back

Comments

By on at
Kein Kommentar gefunden

Add Comment

Unser Webshop für alle

 

Unsere Umrüstung des Flutlichanlage wird gefördert durch:

Spielankündigungen:
 
 

AUTOersatzteile.DE

 

Vorstandssitzung 

23.05.2022 19:00 Uhr

 

Bundesliga-News


 

 

 

 

 

                                                                           

 

Wetter


 

Powered by Website Baker