Intern | Forum | Mitgliedschaft | Kontakt | Impressum


| Home

Hier die aktuellen Vereinsnews

 


 

+++ Torreicher Sonntag in Wilsenroth +++

Posted by Schreiberling (schreiberling) on [PUBL_DATE]
Home >>

+++ Torreicher Sonntag in Wilsenroth +++

Insgesamt 16 Tore konnten die Fans des SVW am Sonntag auf dem heimischen Kunstrasen feiern - und das alles ohne ein einziges Gegentor. 

Die Zwote legte mit einem wieder einmal prall gefüllten Kader von 17 Spielern vor. Gegen den dagegen personell arg gebeutelten FC Rubin Limburg-Weilburg II tat man sich zunächst schwer. Es dauerte 35 Minuten, ehe Sika für den SVW auf 1:0 stellte. Der Bann war damit gebrochen: Vor der Halbzeit konnte Wagener mit einem Doppelschlag auf 3:0 erhöhen. Während sich Rubin in der zweiten Hälfte teils mit neun Spielern durchkämpfte, warf der SVW die ⚽️-Maschine an: Wagener (46') und Klippel (50') machten den Anfang, ehe Frensch (60') und Schmidt (70') ihre jeweils ersten Saisontore bejubeln konnten. Es folgten ein Doppelpack von Knapp binnen zwei Minuten (77', 78') und weitere Treffer von Wagener (84') und Klippel (86'), ehe Frensch seinem Familiennamen alle Ehre machte und seinen zweiten und dritten Treffer nachlegte (88', 90'). Dennoch geht zuletzt ein großes Lob an die Rubinen, die sich trotz der personellen Not nicht hängenließen und durchweg als unermüdlicher und fairer Gegner präsentierten!

Mit diesem Heimsieg beendet der SVW II eine äußerst zufriedenstellende Hinrunde und verabschiedet sich auf dem 3. Platz in die Winterpause. Nach zuletzt neun ungeschlagenen Spielen ist ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar, der Wilsenroth für die Rückrunde in eine aussichtsreiche Position bringt, denn lediglich vier Punkte trennen den SVW vom Tabellenzweiten TuS Linter II. 

Die Erste legte ebenfalls los wie die 🚒: Mit hohem Pressing setzte der SVW Zaza Weilburg gleich stark unter Druck. Kaum war das Spiel angepfiffen, markierte Pizzio in der zweiten Minute die Führung. In der Folge verpasste es der SVW nachzulegen, sodass das Spiel zunehmend hektischer wurde. In der zweiten Hälfte plätscherte die Partie dahin. Erst in der 83. Minute die Vorentscheidung: Steffen Türk verwandelte einen an Pizzio verursachten Elfmeter zum 2:0. Der Gastgeber baute die Führung in der Nachspielzeit sogar noch aus, als Schenk vor dem Tor die Nerven bewahrte und in der 94. Minute zum verdienten 3:0-Heimsieg traf. 

Die Erste setzt sich mit dem Dreier im oberen Tabellendrittel fest. In der nächsten Woche können sich die Fans erneut auf ein Heimspiel freuen: Auf dem Wilsenröther Kunstrasen gastiert dann die Erstvertretung des FC Rubin Limburg-Weilburg.

Last changed: 22.11.2021 at 14:35

Back

Comments

By on at
Kein Kommentar gefunden

Add Comment

Unser Webshop für alle

 

Unsere Umrüstung des Flutlichanlage wird gefördert durch:

Spielankündigungen:
 
 

AUTOersatzteile.DE

 

Vorstandssitzung 

23.05.2022 19:00 Uhr

 

Bundesliga-News


 

 

 

 

 

                                                                           

 

Wetter


 

Powered by Website Baker