Intern | Forum | Mitgliedschaft | Kontakt | Impressum


| Home

Hier die aktuellen Vereinsnews:

 

   

 

+++ Wilsenroth besiegt Steinbach im letzten Spiel +++

Posted by Capitano (capitano) on [PUBL_DATE]
Home >>

Die Hausherren begannen von Beginn an hoch konzentriert und setzten die Gäste früh unter Druck. Diese agierten die meiste Zeit über mit langen Bällen auf ihren Stürmer Manchev, der aus der Drehung nach wenigen Minuten verzog – durchatmen bei Wilsenroth. Im Gegenzug ging der SVW mit dem ersten Eckball in Führung. Nach klasse Ecke von Jakubczak stieg Simon Hörter am höchsten und wuchtete den Ball mit dem Kopf in die Maschen. Die nächste knappe halbe Stunde verlief soweit ohne Höhepunkte. Beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld und boten den vielen Zuschauern ein ansehnliches und spannendes Spiel. Die Abwehrreihen beider Mannschaften standen sicher und machten den Stürmern das Leben schwer. Zehn Minuten vor der Halbzeit doch noch eine Unachtsamkeit auf Seiten der Gäste. Nach Ballannahme von Pizzio im Mittelfeld setzte dieser sich bis zur Grundlinie klasse durch und legte den Ball quer auf Disbudak ab, der aus kurzer Distanz den Ball sicher zum 2:0 einschob. Großer Jubel bei Wilsenroth! Nur zwei Minuten später trat Klink zum Freistoß vor dem 16er an, den der SVW Spieler sicher zur 3:0 Führung direkt verwandelte – Keeper Duchscherer hatte hier keine Abwehrmöglichkeit. Kurz vor der Halbzeitpause dann doch noch der Hoffnungstreffer für Steinbach. Im 16er der Hausherren entschied der Unparteiische auf indirekten Freistoß für die Gäste. Zuvor gingen zwei Spieler aus den jeweiligen Teams zum Ball, Wilsenroth bekam die Aktion aber wegen angeblichen gefährlichem Spiel abgepfiffen. Der Schiedsrichter war zu diesem Zeitpunkt vom Kopf her wohl schon in der Kabine. Den fälligen Freistoß konnte der SVW zunächst noch abwehren, verpasste es aber den Ball zu klären. Im Gerangel wurde FC Kapitän Wüst anschließend regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen 11er verwandelte FC Spielertrainer Görgülü sicher. Mit dem 3:1 ging es anschließend in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Steinbach und drängte auf den Anschlusstreffer. Wilsenroth zog sich nach und nach mehr in die Defensive zurück und agierte weitestgehend nur noch über Konter. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff durften sich die Gäste doch noch über den Anschlusstreffer freuen. Nach Eckball für den FCS war es dieses Mal Deyan Manchev, der mit einem sehenswerten Kopfballtreffer mit viel Schmackes den 3:2 Anschlusstreffer erzielte. Von nun an sollte sich eine hitzige Partie entwickeln, die viel Spannung für die Zuschauer bot. Der Schiedsrichter leistete mit vielen Fehlentscheidungen einen großen Teil dazu bei. Der Höhepunkt sollte zehn Minuten vor Schluss folgen. Nachdem Steffen Türk auf Höhe der Mittellinie zu Fall gebracht wurde, also ein ganz klares Foul zu Gunsten des SVW, hakte sich ein FCS Spieler in die Beine des noch am Boden liegenden Steffen ein. Der Unparteiische fiel auf die gute schauspielerische Leistung rein und zeigte Steffen die gelbe Karte. Da dies die zweite für den jungen SVW Spieler war, musste dieser kurz vor Spielende vom Platz. In den letzten Spielminuten warf Steinbach nochmal alles nach vorne. Rick hatte dabei die größte Möglichkeit den Ausgleichstreffer für Steinbach zu erzielen, doch Keeper Wüst hielt an diesem Tag mit vielen klasse Paraden seine Mannschaft im Spiel. Fast im Gegenzug sorgte Pizzio für die Vorentscheidung. Nach Konter setzte sich der SVW Stürmer gegen die FCS Abwehrspieler durch und spielte den Ball über den herauseilenden Keeper Duchscherer zur 4:2 Führung ein. Nur wenige Augenblicke später hätte Pizzio noch Tor Nummer 5 markieren können, doch der Stürmer traf nur das Außennetz, nachdem der Steinbacher Keeper bereits geschlagen war. Weil an diesem Tag das Wetter wohl so schön war, entschied sich der Unparteiische für gut zehn (!) Minuten Nachspielzeit. Auch diese Entscheidung war nicht ganz nachvollziehbar, aber das überraschte an diesem Tag keinen mehr. Ein spannendes Ende, in dem der starke Manchev mit seinem zweiten Treffer das 4:3 erzielte. Dies sollte jedoch der letzte Treffer sein, denn bis zum Schluss blieb es beim 4:3 für Wilsenroth.

Ein klasse Spiel beider Mannschaften, die Spannung, Tore und eine rund um gute Leistung den Zuschauern boten. Am Ende gewinnt Wilsenroth verdient, gerade aufgrund der starken ersten Halbzeit. Schön war zu sehen, dass die Rivalität nach dem Spiel abgelegt und gemeinsam gefeiert wurde, denn im nächsten Jahr wird man sich mit Sicherheit in der B-Klasse wiedersehen. Wilsenroth beendet damit eine starke Saison und belohnt sich mit der Doppel-Vizemeisterschaft und dem wichtigen Aufstieg in die B-Klasse nach vielen Jahren in der C1.

Tore: 1:0 Simon Hörter (19. Min.), 2:0 Fatih Disbudak (42. Min.), 3:0 Martin Klink (44. Min.), 3:1 Kilic Görgülü (45. Min.), 3:2 Deyan Manchev (55. Min.), 4:2 Corrado Pizzio (86. Min.), Deyan Manchev (95. Min.)

Last changed: 31.05.2017 at 15:13

Back

Comments

By on at
Kein Kommentar gefunden

Add Comment

2% für den SVW

     

Jetzt bei unserem Kassierer!!!

     

Provision für den SV Wilsenroth

 

 

Spielankündigungen:
 
 
 

 

Vorstandssitzung 

10.09.2018 19:00 Uhr

 

 

 

Bundesliga-News




 

                                                                           

 

Wetter


Powered by Website Baker