Intern | Forum | Mitgliedschaft | Kontakt | Impressum


| Home

Hier die aktuellen Vereinsnews

 


 

+++ Zweite erneut mit Last-Minute-Punkt - Erste macht den Sack nicht zu +++

Posted by Schreiberling (schreiberling) on [PUBL_DATE]
Home >>

+++ Zweite erneut mit Last-Minute-Punkt - Erste macht den Sack nicht zu +++

Auf dem Werschauer Rasen kam die Zwote des SVW gut ins Spiel. Folgerichtig durften die Gäste schon früh jubeln, als Gresser mit einer Bogenlampe und der Unterstützung des holprigen Rasens WSV-Keeper Veil überwand (7'). Der SVW verpasste es in der Folge, aus den vielversprechenden Chancen ein weiteres Tor nachzulegen. Werschau kam insbesondere zu Beginn der zweiten Hälfte besser ins Spiel und erspielte sich binnen weniger Minuten einige Möglichkeiten, von denen ein strammer Schuss Torhüter Frensch durch die Finger glitt (49'). Es folgte sogar das 2:1 für die Heimelf (67'). Doch wie in der letzten Woche ist bis zum Schluss mit dem SVW zu rechnen - auch diesmal: Tobias Hörter konnte kurz vor Schluss den insgesamten verdienten Ausgleich erzielen (89'). 

Auch wenn gerade in der ersten Hälfte etwas mehr drin gewesen wäre, bleibt die zweite Mannschaft mit dem Unentschieden gegen Werschauer SV II im 5. Spiel in Folge ungeschlagen und kann sich am kommenden Sonntag mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten FC Rojkurd II auf Platz 3️⃣ vorarbeiten. 

Wenige Kilometer weiter empfing der SC Ennerich unsere erste Mannschaft. Wilsenroth war dabei von Anfang an die gefährlichere und spielbestimmende Mannschaft - Ennerich lauerte auf Konter. Bereits nach drei Minuten stürmte SVW-Stürmer Kundermann alleine auf SVE-Keeper Glaab zu, scheiterte aber, als er Schlussmann zu umkurven versuchte. Es folgten weitere vielversprechende Chancen, aber auch hier hatte der starke Ennerich-Rückhalt etwas dagegen. Machtlos war er jedoch, als ein von Jung abgefälschter Schuss im kurzen Eck landete (33'). 

Die Chancenflut aus Hälfte eins setze sich auch nach dem Pausentee fort. Exemplarisch scheiterte die SVW-Offensive binnen weniger Sekunden gleich zweimal aus wenigen Metern vor dem Ennericher Gehäuse. Auf der andere Seite wurde Ennerich zusehends über Standards gefährlich, von denen Holzschuh einen über den Scheitel ins lange Eck beförderte (73'). Der SVW warf nun viel nach vorne, ohne jedoch die zahlreichen Hereingaben von außen in Tore umzumünzen. Zwei Minuten vor Schluss hätte Schiedsrichter Müller zu allem Überfluss auf den Elfmeterpunkt zeigen müssen, als sich ein SCE-Verteidiger im Strafraum regelwidrig an die eigene Hand schoss. Aber auch dieses Quäntchen blieb dem SVW an diesem Nachmittag verwehrt...

Aufgrund des guten Auftritts in der Fremde ist das Ergebnis für den SVW letztendlich nicht zufriedenstellend. In der nächsten Woche reist der Sieger des Stadtderbys, der RSV 1920 Würges II, nach Wilsenroth. Dort soll dann auf heimischen Geläuf der nächste Dreier her.

Last changed: 01.11.2021 at 10:37

Back

Comments

By on at
Kein Kommentar gefunden

Add Comment

Unser Webshop für alle

 

Unsere Umrüstung des Flutlichanlage wird gefördert durch:

Spielankündigungen:
 
 

AUTOersatzteile.DE

 

Vorstandssitzung 

23.05.2022 19:00 Uhr

 

Bundesliga-News


 

 

 

 

 

                                                                           

 

Wetter


 

Powered by Website Baker